Weiterbildungen

Im September 2016 starteten wir mit drei Weiterbildungen (WB):

Ökologische Hauswirtschafts- und Küchenleitung

In dieser WB werden die Teilnehmenden befähigt, spezifische Ansätze zu mehr Nachhaltigkeit in der Großküche zu ermitteln und umzusetzen. Dazu werden alle Arbeitsbereiche und die Ablauforganisation in den Blick genommen.

Ausschreibung zum Lehrgang: Folgt in Kürze!

Berater/Beraterin für nachhaltige Wirtschaftsweise in der Gemeinschaftsgastronomie

In dieser WB werden die Teilnehmenden unter Anwendung eines von uns entwickelten Instrumentes, den Nachhaltigkeitsmanager, dazu befähigt,  mögliche Veränderungsansätze in der Großküche zu definieren, systematische Vorgehensweisen zur initiieren und auf nachhaltige Handlungsansätze zu überprüfen. Über neun Kategorien erstrecken sich 113 Zielwerte, die praktikable Anregungen zur Veränderung geben. – Dabei wird deutlich, dass sich Nachhaltigkeit nicht nur durch den Einsatz von Bio-Produkten möglich ist

Ausschreibung zum Lehrgang: Folgt in Kürze!

Berater/Beraterin für energietechnische Optimierung in der Gemeinschaftsgastronomie

Diese WB vermittelt den Teilnehmenden fachübergreifende Kompetenzen zum Themenfeld Energietechnik, um Großküchen bei der Entwicklung und Implementierung einer den spezifischen Bedarfen angepassten Energiekonzeption zu begleiten und zu beraten. Zusätzlich werden Energiesparmaßnahmen einbezogen, die sich in Wohnbereichen von Altenhilfeeinrichtungen umsetzen lassen.

Ausschreibung zum Lehrgang: Folgt in Kürze!

Die neuen Lehrgänge starten am 5. September 2017.

Die Zielsetzungen der Weiterbildungen

Aufbauend auf die Analyse werden Qualifizierungsmaßnahmen für MultiplikatorInnen entwickelt, die die sechs Modelleinrichtungen bei ihrem Umstellungsprozess begleiten und beraten. Die Weiterbildungen schließen mit einer Prüfung ab und die AbsolventInnen bilden einen Beraterpool, der auch von anderen Großküchen angefragt werden kann und diese während des Prozesses zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen soll.

Gegenstand der Qualifizierung für hauswirtschaftliche Kräfte im Küchenbereich sind Themen wie regional und saisonal orientierter Einkauf, Speiseplanung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen, ökologisch orientierte Lagerhaltung und Abfallvermeidungsstrategien.

Die Weiterbildung für MitarbeiterInnen der Haustechnik greift u. a. als Themen die Ermittlung aktueller Energiebedarfe in der Großküche, die Identifizierung von Energieeinsparpotentialen, Kosten- und Rentabilitätsrechnung beim Austausch von Altküchengeräten sowie die Implementierung neuer Energiekonzepte in der Großküche auf.