Gesamtüberblick

 Staatlich geprüfte Altenpflegerin / staatlich geprüfter Altenpfleger

Berufsbild
Ihr Einsatz als Altenpfleger bzw. Altenpflegerin zeichnet sich in seiner Vielfältigkeit und hohen Eigenverantwortlichkeit aus. Sie pflegen, begleiten, beraten und betreuen alte Menschen in Altenheimen oder ambulant in ihren Wohnungen. Dabei arbeiten Sie mit den Angehörigen, den Betreuungspersonen der alten Menschen und mit vielen anderen Berufsgruppen des Gesundheits- und Sozialwesens zusammen.

 

Einsatzfelder
Das Einsatzfeld von AltenpflegerInnen ist sehr vielfältig. Sie pflegen, begleiten, beraten und betreuen alte Menschen. Dabei arbeiten Sie mit den Angehörigen, den Betreuungspersonen der alten Menschen und mit vielen anderen Berufsgruppen des Gesundheitswesens zusammen. Alle Felder und Orte der Pflege bieten AltenpflegerInnen Arbeitsmöglichkeiten. In der ambulanten Pflege (Sozialstation)  pflegen Sie die Menschen zu Hause. Altenpflegeheime, Hausgemeinschaften, Tages- und Kurzzeitpflege-Einrichtungen sind Einsatzfelder der stationären Pflege. Der Geriatriebereich in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Einrichtungen für (geronto-) psychiatrische Pflege runden das Bild möglicher Arbeitsplätze ab. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind in der Behindertenhilfe vorhanden.

 

Zugangsvoraussetzungen

  •  Realschulabschluss oder ein Schulabschluss mit Fachoberschulreife.
  • Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse (10a) oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung nachgewiesen wird.
  • Einstieg in die Ausbildung nach dem Abschluss: Staatlich geprüfte-r AltenpflegehelferIn bzw. KrankenpflegehelferIn
  • Gesundheitliche und persönliche Eignung zur Ausübung des Berufs

 

Ausbildung in Theorie und Praxis
In Ausbildungsblöcken vermittelt das IN VIA Fachseminar für Altenpflege theoretisches berufliches Wissen. Für die Ausbildungsblöcke in der beruflichen Praxis sind die Einrichtungen der Altenpflege zuständig. Link zu Lernen in Theorie und Praxis

 

Dauer
Die gesamte Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

 

Prüfung und Abschluss
Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.
Die Abschlussbezeichnung lautet: staatlich geprüfte Altenpflegerin / staatlich geprüfter Altenpfleger

 

Ausbildungsvergütung
Auszubildende erhalten eine Vergütung, die der ausbildende Betrieb entrichtet mit dem der Ausbildungsvertrag geschlossen wurde. Sie lehnt sich in der Regel an den jeweils geltenden Tarif des Öffentlichen Dienstes an oder den Tarif der Caritas (AVR) bzw. Diakonie.

Zurzeit erhalten Sie monatlich ca.:

  1. Ausbildungsjahr:    975,69 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.037,07 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.138,37 €

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Ausbildungsgesetz

Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend "Altenpflegeausbildung"

Grundlagen der Ausbildung in der Altenpflege:

Rechtliche Strukturen der Ausbildung in der Altenpflege

 

Zusammenfassende Informationen finden Sie in unserem Flyer.