Seminartipp für Kurzentschlossene:

Unser diesjähriges Update-Seminar für Führungskräfte - Fokus: Stationäre Altenhilfe

Es sind nur noch wenige Plätze frei. Entscheiden Sie sich schnell für einen oder auch beide Seminartage, die mit hochkarätigen DozentInnen erneut wichtige Themen der stationären Altenhilfe in den Mittepunkt stellen.

Der 06.07.18 steht mit Clemens Johannigmann unter dem Fokus aktueller finanzrechtlicher Themen wie dem professionellen Umgang mit ökonomischen Risiken, der Rechtsprechung des BSG und Entscheidungen der Schiedsstellen.

Für den 04.07.18 konnten wir erneut Prof.in Dr. Katarina Planer von der Hochschule Esslingen gewinnen, die mit den Teilnehmenden erörtert, wie wir aktuell und künftig dem Fachkräftemangel begegnen. Hierzu bietet sie an, gemeinsam verschiedene Strategien und die damit verbundenen Herausforderungen zu bearbeiten. Weitere Themen könnten sich auf die Integration akademisch qualifizierter Pflegender in die Langzeitpflege, die proaktive Rolle der Pflegeeinrichtungen in diesem Kontext und das ANP (Advanced Nursing Practice) Konzept als Möglichkeit für die Altenhilfe beziehen.

Alle Themen verstehen sich als Vorschlag. Gern gehen die ReferentInnen auch auf Ihre Fragestellungen ein.  

Wann: 03.07.18 und 04.07.18

Weitere Information zu Inhalten, Zeiten und Anmeldemöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer:

Flyer ansehen


Seminartipp:

Sommerliche Vollwert-Küche leicht umgesetzt

Variationen aus der Vollwert-Ernährung sind in Küchen der Gemeinschaftsgastronomie eine genussvolle Ergänzung zum herkömmlichen Speisenangebot. Frische, möglichst saisonale Zutaten lassen sich raffiniert miteinander kombinieren. Unser Knowhow ermöglicht es Ihnen die abwechslungsreichen Rezepte in Ihre Praxis umzusetzen und für verschiedene Anlässe miteinander zu kombinieren. Guter Geschmack hat dabei oberste Priorität. In Theorie und Kochpraxis erhalten Sie wertvolle Tipps zur Umsetzung.

Zielgruppe: Fachkräfte und Mitarbeitende aus der Gemeinschaftsverpflegung, Hauswirtschaft und Interessierte

Wann: 11.6.18, 13:00h bis 13.6.18, 12:00h


Seminartipp der Woche:

Kommunikation und Gesprächsführung im Kontext von HOT-Einsätzen

HOT-Trainerinnen/-Trainer lernen in dem Seminar wie sie die Gespräche im Verlauf des HOT-Prozesses so gestalten, dass die Ziele des HOT erreichbar und das Selbstbestimmungsrecht der Familie gewahrt bleiben.  Kompetenzen zur Führung von Problmelösungs- oder Konfliktgesprächen werden ebenfalls vermittelt.

Zielgruppe: Familienpflegerinnen/Familienpfleger, Fachkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in familienunterstützenden und alltagsbegleitenden Diensten, HOT-Trainerinnen/-Trainer

Termin: 4.-6. Juni 2018

Hier weitere Infos ansehen


Wir sind Bildungspartner der KatHO NRW & der BAG KJS

Gemeinsame Entwicklung einer Zertifikatsweiterbildung

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft wurde eine Projektgruppe gebildet, die gemeinsam eine Weiterbildung mit dem Titel "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft" entwickelt hat. Diese Weiterbildung soll erstmals am 17.09.2018 starten und ist modulär aufgebaut. Die Module finden teils in Paderborn, teils in Köln statt.

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Vor diesem Hintergrund werden migrationsgesellschaftliche und rassismuskritische Perspektiven zu einem wichtigen Bestandteil der Sozialen Arbeit. Diese bedürfen spezifischer fach- und bezugswissenschaftlicher Grundlagen. An diesem Punkt setzt die Weiterbildung „Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft“ an. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der KatHO NRW: https://www.katho-nrw.de/katho-nrw/weiterbildung/seminarangebot/soziale-arbeit-in-der-migrationsgesellschaft-zertifikatsweiterbildung/ Dort erfolgt auch die Anmeldung.

Die Projektgruppe bestand aus Mitgliedern der KatHO NRW Abt. Köln (Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen), der LAG KJS NRW (Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen) , der BAG KJS (Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit) und der IN VIA Akademie. Seitens der IN VIA Akademie nahm Sabrina Plückebaum an der Projektgruppe teil und zeigte sich begeistert von der konstruktiven Zusammenarbeit sowie von dem entwickelten Weiterbildungskonzept. Sie wird gemeinsam mit Prof.‘in Dr. Annette Müller (KatHO NRW Abt. Köln) die Kursleitung bilden. Beide stehen für Fragen gerne zur Verfügung: an.mueller(at)katho-nrw.de / s.plueckebaum(at)invia-akademie.de 

Weitere Informationen:

Flyer

Bewerbungsbogen

Modulübersicht

Informationen zu Geschäftsbedingungen & Kursanmeldung

 

 


Die neue Pflegeausbildung

Stand der Dinge, Vorbereitungen, Chancen und Herausforderungen

Die neue generalistische Ausbildung in den Pflegeberufen wird nach langen kontroversen Diskussionen, die noch anhalten, Realität. Nun steht für Praxiseinrichtungen und Pflegeschulen an, die Weichen für 2020 zu stellen, so dass Sie sich als Arbeitgeber gut positionieren und sich potentielle Auszubildende für die Pflege entscheiden. Es stellen sich Fragen zur Vorbereitung auf die neue Ausbildungssituation zusammen mit den Pflegeschulen. Was kann und sollte jetzt schon in die Wege geleitet werden? Wie wird sich die neue Ausbildung darstellen, welche Veränderungen sind zu erwarten, welche Vorteile und Chancen sind abzusehen?

Wir bieten Ihnen zu diesen hoch aktuellen Themen vom 23. - 24.3.2018 erneut ein Seminar in unserer Akademie, für das wir auch Frau Prof. Dr. Knigge-Demal, die u.a. an der Erstellung der neuen Ausbildungs- und Prüfungsordnung der generalistischen Pflegeausbildung maßgeblich mitgewirkt hat, gewinnen konnten.

Klicken Sie hier, um den Flyer mit näheren Informationen anzusehen!

 

 


Seminartipp der Woche:

Lebensmittelhygiene in Wohnküchen und Hausgemeinschaften

Wann: 22.02.2018 ... Sichern Sie sich noch freie Restplätze!

Referentin: Ralf Klöber

Kurzbeschreibung: Die Umsetzung einer guten Lebensmittelhygienepraxis mit auf HACCP-basierenden Elementen ist in kleinen Küchen, z.B. in Hausgemeinschaften und Wohngruppen unumgänglich. Sie lernen die gesetzlichen Vorgaben kennen und erhalten Grundlagen zur Personal- und Produkthygiene sowie zur Dokumentation.

Hier das Programm einsehen oder anmelden

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen in den Wohngruppen/ Hausge-meinschaften, Alltagsbegleitung, Betreuung, Koordination und Hauswirtschaft


Seminartipp:

Umgang mit Sterben, Tod und Trauer - Einführungsseminar

Inhalte: Dieses Seminar bietet eine Einführung in aus-gewählte Aspekte der Hospiz- und Palliativarbeit. Sie erhalten einen Überblick über verschiedene Möglich-keiten der Sterbebegleitung. Sie reflektieren Ihre Erfahrungen und erweitern Ihre Handlungs-kompetenzen im Umgang mit Sterbenden und ihren An- und Zugehörigen durch eigene Schwerpunkt-setzung.
Zielgruppe: Interessierte, Menschen im pastoralen Dienst, Pflegende mit und ohne Fachausbildung aus dem ambulanten und stationären Bereich, Mitarbeitende aus dem Sozialen Dienst, Betreuungskräfte und AlltagsbegleiterInnen

Termin: 19.+20.10.2017

Seminartipp:

Koordination von Hospizdiensten

- Basisseminar für die ambulante Hospizarbeit -

(In Kooperation mit dem DiCV Paderborn)

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die Erweiterung der eigenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bewältigung der koordinierenden Aufgaben in der ambulanten Hospizarbeit. Inhalte sind z.B. Öffentlich-keitsarbeit, Foundraising, Organisation und Leitungs-strukturen, Rolle und Aufgaben der KoordinatorInnen, Arbeit mit ehrenamtlichen Mit-arbeitenden, Vernet-zungen, Stress und Burnout-prophylaxe.

Das Seminar entspricht den gesetzlichen Vorgaben für die Förderung ambulanter Hospizarbeit gemäß dem § 39a des SGB V. Es umfasst 40 Stunden und endet mit der Vergabe der Teilnahmebescheinigung.

Fachtagung in Kooperation mit IN VIA Deutschland:

Jugendsozialarbeit braucht Qualität durch gute Fachkräfte! Personal gewinnen, Personal halten

Wir laden Sie herzlich zu unserer Fachtagung  "Jugendsozialarbeit braucht Qualität durch gute Fachkräfte! Personal gewinnen, Personal halten"  am 25.10.2017 in Frankfurt  ein.

Das Thema ist auch für die Jugendsozialarbeit von existentieller Bedeutung.

Im Rahmen der Fachtagung werden Handlungsbedarfe hinsichtlich der Fachkräftegewinnung und Fachkräftebindung identifiziert und vorgestellt. Bestehende Erkenntnisse und Ansätze werden den Teilnehmenden durch einen Vortrag und durch Praxisbeispiele vermittelt. Die Ideen der Teilnehmenden fließen in World-Cafés ein.

Details entnehmen Sie bitte der Ausschreibung: hier Details ansehen

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte den Anmeldebogen: hier anmeldenWir würden uns freuen, Sie in Frankfurt begrüßen zu dürfen!



Seminartipp: Kommunikation in der Sterbebegleitung

Reflektieren und erweitern Sie Ihre Kommunikations-kompetenzen in der Begleitung Sterbender. Lernen Sie praxisnahe Modelle und Inhalte der Begleitung in Lebenskrisen kennen und anwenden. Das Seminar befähigt Sie, Akzeptanz vermittelnde und unter-stützende Gespräche zu führen.

Zielgruppe: Fachkräfte in der Pflege, Palliative Care, Hospizarbeit und Betreuung

Termin: 6.+7..9.2017

Fachtagung: „Generalistische Ausbildung - Bildungskonzept und Personalentwicklung in der Pflege“

In der Reihe „Gut aufgestellt?!“ bieten wir auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Verband Katholischer Altenhilfe Deutschland e.V. (VKAD) vom 29. bis 30.06.17 eine interessante Fachtagung zum hoch aktuellen Thema „Generalistische Ausbildung - Bildungskonzept und Personalentwicklung in der Pflege“ an und laden Sie herzlich in die IN VIA Akademie ein.

Die Reform der Pflegeberufe wirft nach wie vor viele Fragen auf, auf die es kaum ausreichende Antworten gibt. Dennoch obliegt es den Verantwortlichen der praktischen und theoretischen Ausbildungen, sich zu positionieren und Entscheidungen für die künftige Ausrichtung zu treffen. Wir konnten gut informierte ReferentInnen gewinnen, so dass die Tagung durch die Vorträge, die fachlichen Diskurse und den persönlichen Austausch zu einer Klärung beitragen wird. Mögliche aktuelle Entwicklungen werden selbstverständlich aufgegriffen. 

Für Fragen steht Ihnen  Anne Kraßort unter Tel. 05251-290830 oder Mail a.krassort(at)invia-akademie.de gern zur Verfügung.

Bitte leiten Sie den Flyer auch gern an andere Interessierte weiter. Vielen Dank!

Hier geht's zum Flyer

Hier geht's zum Tagungsprogramm


Wieder ein sehr schönes Seminar:

Gartentherapeutisches Seminar - Aktivierung im Garten und in der Natur

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 16 Pflege- und Betreuungskräfte am Gartentherapeutischen Seminar teil. An zwei Seminartagen wechselten sich theoretische Inhalte mit praktischen Kreativübungen ab, sodass ein sehr lebendiges und kurzweiliges Seminar entstand. Einige Impressionen der praktischen Übungen haben wir für Sie fotografisch festgehalten!

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage aber begrenzeten Teilnehmerzahl wird es am 17.+18 Oktober 2017 einen Zusatztermin geben, der sich schwerpunktmäßig um Blumen und Floristik drehen wird. Es sind noch Plätze frei.

für infos zum Zusatztermin Hier klicken!


„Wissen schützen und sichern“

Wissensmanagement, Datenschutz und -sicherheit

Unser Studientag für Sie!

Das Programm finden Sie HIER.

Inhalte:

Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen haben primär ihre Kernaufgaben zu bearbeiten. Pflege und Betreuung, Beratung und Bildung, Unterstützung in prekären Lebenslagen uvm.

Um diesen Kernleistungen gerecht zu werden, müssen die Betriebe ihr 'Wissen', ihr 'Know-how' einsetzen: Das Wissen über ihre Kundinnen und Kunden, über die Potentiale ihre Mitarbeitenden, über die relevanten Prozesse und Abläufe, über gesellschaftliche Entwicklungen, gesetzliche Vorgaben u.v.m. Dieses Wissen als Gold des Unter-nehmens gilt es zu managen, zu schützen und zu sichern.

Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes, organi-satorischer und technischer Datenschutz sowie datenschutzkonformer Umgang im Alltag sind die Stichworte. Will und muss man aber Daten schützen, so werden die Verantwortlichen in den Unternehmen immer mit Fragen der Informationssicherheit konfrontiert: Wie erfolgen Einrodnung und Ziele der Informationssicherheit? Wie lässt sich Informations-sicherheit im Alltag 'leben'?


Auch 2017 gleich 2x bei uns im Programm - vom 18.-19. Mai und vom 17.-18. Oktober

Dieses Seminar fand 2015 zum ersten Mal bei uns statt - mit vollem Erfolg! Flyer für 2017: hier!

 

 


Letzte Chance:

Frau Schmidt-Hackenberg verabschiedet sich Ende 2017 in ihren wohlverdienten Ruhestand – daher hier bei uns zum letzten Mal:

Das Basisseminar 10-Minuten-Aktivierung® von und mit Ute Schmidt-Hackenberg

Das Prinzip der 10-Minuten-Aktivierung® gründet darauf, in gezielter Erinnerungsarbeit Schlüsselreize zu initiieren, die zeitweise Lethargie aufheben, Ressourcen wecken & Lebensfreude ermöglichen. Sie lernen inhaltliche, methodische und organisatorische Aspekte zum Einsatz der Methode in Ihrem Arbeitsalltag.

Zielgruppe: Betreuungskräfte, Fach- und Assistenzkräfte in der Pflege und im Sozialen Dienst

Termin: 21.+22.3.2017

Flyer hier ansehen

Seminartipp der Woche:

'Schwierige' Jugendliche erfolgreich motivieren - 'Cool ans Ziel'

'Cool ans Ziel' ist eine methodische Konzeption, die uns eine Antwort auf die Frage gibt: Wie können wir unsere heranwachsenden Jugendlichen motivieren?

Für weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten hier klicken!
Im Mittelpunkt steht der gezielte methodische Auf- und Ausbau von Motivationsvoraussetzungen für wünschenswerte Ziele. Daher bildet das gezielte Ergründen, Entwickeln und das programmatische Aufbereiten individueller Motivationsvorausset-zungen die Basis dieses methodischen Vorgehens.

Um sich über erste Erfahrungen auszutauschen, die nach dem Seminar in der Praxis gemacht wurden, findet ein Reflexionstag am 11.07.17 statt.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte


Musiktherapie

Die Bedeutung von Musik in den Lebensgeschichten alter Menschen

Am 25.11.2016 wurde es sehr musikalisch bei uns in der iN VIA Akademie.

Das Seminar "Musiktherapie" fand bereits zum wiederholten Mal bei uns statt. Es richtet sich vor allem an zusätzliche Betreuungskräfte sowie an Pflegekräfte und zeigt Wege auf, wie Musik und Instrumente in einer abwechslungsreichen Art und Weise im Betreuungsalltag eingesetzt werden können.

An über 30 verschiedenen Instrumenten konnten sich die Teilnehmer unter fachlicher Anleitung auch selbst ausprobieren! Sehen Sie selbst!

Ankündigung:

Dieses Seminar findet auch 2017 wieder statt und zwar am 13. OKtober. Für nähere Infos hier klicken!

Und: Das Seminar ist als Auffrischungsqualifizierung für 87b-Kräfte geeignet!

 

Bei Fragen steht Ihnen Frau Plückebaum unter s.plueckebaum(at)invia-akademie.de oder 05251/2908-60 gern zur Verfügung.


Für alle „Nachteulen“ empfehlen wir ein Seminar mit dem Schwerpunkt des Umgangs mit Menschen mit Demenz in der Nacht:

Wachen, wenn andere schlafen - Seminar für Nachtwachen

Termin 29.11. 30.11.16, Zeiten von 10.30 – 18.00 Uhr und 08.45 – 16.15 Uhr

Wie wir alle wissen, stellt der oftmals gestörte Tag-Nacht-Rhythmus für die Pflege und Betreuung in der Nacht eine besondere Herausforderung dar. Hierzu bietet dieses Seminar für alle interessierten Pflegefach-  und -assistenzkräfte in der Nachtwache die Möglichkeit des fachlichen Erfahrungsaustausches und die Erarbeitung von praxisnahmen Lösungsansätzen zusammen mit der Expertin Hildegard Krüger.

Was Sie davon haben? Sie …

-      erweitern Ihre Kompetenzen für die Pflege und Betreuung dementiell erkrankter Menschen - insbesondere in der Nacht

-      erarbeiten aktuelles Wissen zu Demenzerkrankungen und zu den Bedürfnissen       dementiell erkrankter Menschen

-      entwickeln Strategien für den Umgang mit Menschen mit einem gestörten Tag - Nacht - Rhythmus

-      denken gezielt an sich und überlegen eigene Regenerations- und Erholungsmöglichkeiten

Nähere Infos und Anmeldemöglichkeit: Hier