Hauswirtschaft ist vielseitig und komplex

Das Thema Nachhaltigkeit ist kein kurzlebiger Modetrend, sondern in vielen Einrichtungen der Gemeinschaftsgastronomie Bestandteil des Unternehmensleitbildes geworden. Ressourcenschutz ist in allen Prozessen in der Großküche möglich und die Fachlichkeit der Hauswirtschaft kann ein Motor für die Verwirklichung eines Anspruchs werden, der sich gesellschaftlich nicht mehr ignorieren lässt.

Folgende Kernprozesse der Hauswirtschaft stehen im unmittelbaren Zusammenhang mit den globalen Herausforderungen unserer Zeit:

  • die Auswahl und der Einkauf von Lebensmitteln
  • die Speisenplanung und deren Zubereitung,
  • die Verringerung von Lebensmittel- und Verpackungsabfällen,
  • der Verbrauch von Ressourcen (Energie, Wärme und Wasser).

Die Notwendigkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf die Agenda des eigenen Handelns zu setzen, ist unbestritten, die Umsetzung in den Betrieben hängt jedoch im Wesentlichen von drei Voraussetzungen ab:

  • den finanziellen Ressourcen für den Einkauf,
  • den personellen Ressourcen für die veränderten Produktionsprozesse,
  • dem Engagement von verantwortlichen und ausführenden Mitarbeitenden.

Die IN VIA Akademie hatte in ihrem Projekt Ökologische Hauswirtschaft in der Gemeinschaftsgastronomie Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit als Auftrag und Herausforderungen für Einrichtungen der Caritas zum Thema. Wie das Projekt konzipiert ist und welche Erfahrungen wir gemacht haben können Sie hier nachlesen: